Herzlich Willkommen auf unserer Homepage und der Jagdgebrauchsteckelzucht „vom Lehnstedter Kiefernhain“. Teckel – Dackel – Dachshunde für die Familie & die Jagd!

Wir, das sind Silke Hauft, mein Sohn Tammo und Gerrit Schieven sowie unsere Hunde „Kira vom Hooper-Fuchsberg„, „Havana Club aus der Wutzelgrube FCI„, „Lux del Palatino Tabaluga“ (Taba) und unser Deckrüde „G.I. Joe vom Lehnstedter Kiefernhain“ (Henry).
Wir sind eine waschechte „Patchwork-Familie“ und unsere Hunde sind integraler Bestandteil dieser!

Silke und Henry

Wir wohnen in Lehnstedt im Landkreis Cuxhaven, nicht weit entfernt von Bremen. Lehnstedt liegt landschaftlich reizvoll zwischen Moor, Heide und Wald. Unser Grundstück grenzt an den „Düngel“, ein 240 Hektar großer Forst.
Kiefern, Lärchen, Fichten und Rhododendren sind auf unserem 3500 qm Waldgrundstück der Hauptbestandteil und das schönste Spielparadies für unser Rudel und die Welpen. Hier wird der Grundstein für ein sicheres Verhalten in allen Lebenssituationen gelegt.

Wir sind Mitglied im Deutschen Teckelklub (DTK 1888 e.V.) und züchten seit 2010 (Eintragung im Zuchtbuch für Dachshunde am 1.1.2010/Bd. 120/10CF) nach den strengen Kriterien des VDH (Verband für das deutsche Hundewesen) und somit auch der FCI. Seit November 2012 bin ich stellvertretender Zuchtwart, seit März 2013 Hauptzuchtwart unserer DTK Gruppe Osterholz im Landesverband Niedersachsen.

Durch meine langjährige Tätigkeit als MTA-Labor/+dipl. Tierheilpraktikerin in diversen Tierkliniken, sind unsere Hunde immer fachgerecht (allopathisch u. homöopathisch) versorgt. Unser Futter beziehen wir von der Firma Belcando und Terra Canis.

Für uns ist der Teckel eine große Persönlichkeit auf kurzen Beinen und bis heute der kleinste und vielseitigste Jagdgebrauchshund, ob unter oder über der Erde. Ebenso als Familien- und Begleithund findet er Freunde.
Wie treffend schrieb schon Dr. Fritz Engelmann 1924 in seinem Buch:

„Jedenfalls ist der Teckel im Wesen einer der eigenartigsten Hunde, gleichsam eine Kreuzung von Liebenswürdigkeit und Niedertracht, Übermut und Weltschmerz, Tatendurst und Faulheit, Gleichmut und Empfindsamkeit, Winzigkeit und Größenwahn.“

Wir wünschen uns für unsere Dackelwelpen Menschen die ihm das geben, was er braucht: Viel Zuwendung, die ihm Orientierung sowie geistige und körperliche Auslastung bieten, die Geduld haben, um den immer wieder einmal durchkommenden Dickkopf mit Gleichmut hinzunehmen, die konsequent sind, um dem kleveren Kerl seine Grenzen aufzuzeigen und die Humor haben, um sich am Witz des Teckels, seiner Pfiffigkeit und seiner Fröhlichkeit zu erfreuen!                                                                  

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf!

Flag Counter